Windows 7

Aus Doku-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Windows 7 Versionen

Windows 7 XP Mode

XPmodeDesktop.pngXPmodeMobile.png

Windows 7 Upgrade Advisor

Um herauszufinden, ob Ihr PC für Windows 7 bereit ist, laden Sie den kostenlosen Windows 7 Upgrade Advisor bei Microsoft herunter. Er durchsucht Ihren PC nach möglichen Probleme mit Ihrer Hardware, Geräte und installierte Programme, und empfiehlt, was zu tun ist, bevor Sie aktualisieren.

Schnellstart oder QuickLaunch

  • Um den Schnellstart zu aktivieren, begebe man sich auf einen Langen Weg ;-)))
  1. Rechte Maustaste auf die Taskleiste und im Kontextmenü "Symbolleiste" - "Neue Symbolleiste" auswählem.
  2. Dann diesen Ordner auswählen
    1. C:\Users\%USERNAME%\AppData\Roaming\Microsoft\Internet Explorer\Quick Launch
  3. Die Taskleiste darf nicht fixierd sein
  4. Rechte Maustaste auf den QuickLaunch - "Titel anzeigen" abwählen
  5. Rechte Maustaste auf den QuickLaunch - "Text anzeigen" abwählen
  6. Dann noch die einzelnen Felder in der Taskleiste verschieben, so wie man das mag

Windows 7 mit MAK aktivieren

  • Als Administrator cmd starten
>slmgr -ipk your-mak-key-here
>slmgr -ato
  • Den Status der Aktivierung abfragen:
> slmgr -dli
  • Mehr Infos zu slmgr /?

c´t Artikel "Der Upgrade-Trick"

c´t-Artikel

XP Mode selber bauen

MMC-Konsolen

Druckerverwaltung

mmc.exe printmanagement.msc

Windows von USB-Stick installieren

Variante 1: Wenn Sie Windows als Download gekauft haben

Wer Windows 7 bei Microsoft online gekauft und als ISO-Datei heruntergeladen hat, der kann seinen USB-Stick ganz leicht mit Hilfe eines Gratis-Tools von Microsoft präparieren.

Variante 2: Wenn Sie Windows auf DVD-ROM gekauft haben

Mit dem Tool diskpart bereiten Sie den USB-Stick für die Installation von Windows 7 vor. Verbinden Sie Ihren USB-Stick mit dem PC. Stellen Sie noch mal sicher, dass wirklich keine wichtigen Daten darauf gespeichert sind.

  • Gehen Sie auf "Start"
    • und geben Sie "cmd" in das Suchfeld ein.
    • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Eintrag "cmd" in der Ergebnisliste,
    • gehen Sie auf "Als Administrator ausführen" und bestätigen Sie die Rückfrage der Windows-Benutzerkontensteuerung.

Geben Sie im folgenden Fenster folgende Kommandos ein:

  • diskpart
  • list disk
    • Nun erscheint eine Übersicht aller mit dem PC verbundenen Laufwerke, darunter auch die Festplattenpartitionen. Anhand der Größe können Sie den USB-Stick erkennen. Merken Sie sich dessen Nummer, beispielsweise "Datenträger 1".
  • select disk [Datenträger Nummer]
  • clean
  • create partition primary
  • select partition
  • active
  • format fs=fat32
  • assign
  • exit
  • Als nächstes kopieren Sie den Inhalt Ihrer Windows-7-DVD auf den USB-Stick. Dazu verwenden Sie den folgenden Befehl:
    • xcopy [Lwk]:\*.* /s/e/f [Lwk]:\
    • Erseten Sie [Lwk] mit dem entsprechenden Laufwerksbuchstaben.

CRN - SSD im Test

Window 7 auf SSD installieren

Je häufiger eine SSD beschrieben wird, desto kürzer ist ihre Restlebenszeit. Deshalb muss man dafür sorgen, dass Windows 7 nicht unnötig auf die Platte schreibt. Deshalb sollte man einige Windows-Dienste abschalten! Der Leistungsindex für eine SSD nicht unter 7 liegen, ansonsten stimmt etwas mit der Config des Systems nicht. Windows 7 ist das erste ClientOS von Microsoft dass mit SSD umgehen kann.

  1. Dienste abschalten
    1. Superfetch
  2. Bios/Festplatteneinstellungen - AHCI Modus aktivieren
    1. Vor der installation!
    2. Nach der Installation muss folgender RegKey angepasst werden: HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\ Services\Msahci -> Wert 0
    3. Danach neu starten und den AHCI Treiber von der W7 CD nachinstallieren
  3. Defragmentierung für die SSD deaktivieren
    1. Start - Tippen von Defragmentierung
  4. Windows-Suche abschalten (wenn nicht benötigt)
    1. Zum Abschalten klicken Sie im Windows Explorer mit der rechten Maustaste auf das Laufwerk C: und wählen aus dem Kontextmenü die "Eigenschaften". Entfernen Sie den Haken vor "Zulassen, dass für Dateien auf diesem Laufwerk Inhalte zusätzlich zu Dateieigenschaften indiziert werden". Windows wird möglicherweise um Erlaubnis fragen, die Änderungen der Dateiattribute vorzunehmen. Wählen Sie die Option, um auch die Unterordner einzubeziehen. Dieses Abwählen funktioniert allerdings nur, wenn Sie als Administrator unterwegs sind
  5. Leistungsindex nicht unter 7

So wird Windows 7 unkaputtbar